Neue Mitte Campus Lichtwiese
Das Gesamtkonzept basiert auf der Leitidee, die Mitte als verkehrsfreie, landschaftsgärtnerisch gestaltete Zone zu definieren, die allen Fachbereichen gleichberechtigt zur Verfügung steht. Die neuen Gebäude zur inneren Verdichtung fügen sich dabei in das orthogonale Raster der Lichtwiese ein. Durch Verschiebung der Baukörper gegeneinander, ergeben sich ablesbare Räume unterschiedlicher Qualität und Orientierung. Durch das neue Wegenetz werden diese miteinander und in die umgebende Landschaft verknüpft. Es werden fließende Übergänge geschaffen. Bestehende Außenräume der Fachbereichsquartiere werden ebenso in das Konzept eingebunden, wie die Zugänge der vorhandenen Gebäude.