Entwurf für den Umbau einer ehemaligen Reithalle in ein Kulturhaus

 

Die traditionsreiche Heidelberger Kulturinstitution Karlstorbahnhof soll im städtebaulichen Entwicklungsgebiet der ehemaligen Kaserne Campbell Barracks im Süden Heidelbergs eine neue Heimat erhalten. Der Entwurf sieht vor, eine 2000 m² große bestehende Halle, die Bestandteil eines denkmalgeschützten Ensembles ist, hierfür vollständig zu entkernen und mit einem neuen Vorbau zu versehen. Es wird geplant, das Kulturhaus mit einem großen Veranstaltungssaal für Konzerte, einem Theater und einem kommunalen Kino auszustatten. Mit einem überregionalen kulturellen Angebot soll es Impulsgeber für die städtebauliche Entwicklung des Areals Campbell Barracks sein.